SC Dunum e.V. von 1950

SC scheitert erneut an sich selbst

Wer keine Tore macht, kann auch in der Tabelle nicht klettern. Auch im Derby beim TuS Esens ließ der SC vor allem im ersten Durchgang zahlreiche Möglichkeiten liegen und unterlag dem Nachbarn am Ende verdient mit 0:3. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe der SC mit seiner neuen Dreierkette zum erhofften Aufbauspiel fand. Zu diesem Zeitpunkt hatte Meints die Gastgeber allerdings schon aus abseitsverdächtiger Position in Führung gebracht. Im Anschluss eröffnete Thorsten Lettau per Direktabnahme die Angriffsbemühungen der Grün-Weißen. Er selber legte nach, als er in 1 gegen 1 an Havemann scheiterte. Tetzel machte es ihm nach und schoss dem Esenser Schlussmann im direkten Duell vor der Brust. Nach einem Diagonalball setzte sich Frank Janssen auf dem rechten Flügel durch. Seine Hereingabe verpasste Schmittendorf am langen Pfosten um Haaresbreite.
Für den zweiten Durchgang hatten sich die Gäste einiges vorgenommen, wurden aber bereits in der Anfangsphase kalt erwischt, als Petermann und Meints nach Standards das Endergebnis herstellten. Beide Teams schalteten nun den ein oder anderen Gang zurück. Es passte ins Dunumer Bild, dass Lettau mit einem Foulelfmeter scheiterte und es beim 3:0 der Bärenstädter blieb.

Bild: Fupa.net

You must be logged in to post a comment Login