SC Dunum e.V. von 1950

SC-Mädels gehen auf dem Zahnfleisch

Irgendwie zu Ende bekommen, so lautet wohl die Devise für den Ausblick der restlichen Spiele der aktuellen Bezirksligasaison in grün-weiß. Mit nur zehn Spielerinnen musste der SC beim Tabellenschlusslicht aus Jever eine 0:6 Schlappe hinnehmen. Trotz der dauerhaften Unterzahl hatte der SC sich einiges für die Partie vorgenommen, geriet aber direkt durch einen Foulelfmeter nach einer knappen Viertelstunde in Rückstand. Dabei hatten die Gäste die erste Möglichkeit zur Führung. Ronja Oltmanns blieb nach einem langen Ball allerdings nur zweite Siegerin im direkten Duell mit der Jeveraner Torfrau Eichler. Noch vor der Pause erhöhten die Gastgeberinnen auf 2:0. Dunum hielt sich dennoch in der Partie, wobei die Bemühungen mit zunehmender Spielzeit geringer wurden. Ein Doppelschlag nach einer Stunde ließ den FSV davonziehen, der in den Schlussminuten mit zwei weiteren Treffern den Endstand herstellte. Mit einigen Ausnahmen wehrte sich das Dunumer Team eher sperrlich. Der zweite Durchgang ließ einige Tugenden auf Seiten der Gäste vermissen, um für einen Punktgewinn trotz der Unterzahl in Frage zu kommen. Bereits am Donnerstag haben die Spielerinnen in Dunum die Möglichkeit zur Widergutmachung. „Unabhängig vom Ergebnis erwarte ich da elf kämpfende Spielerinnen über neunzig Minuten,“ forderte Fußballobmann Lars Janssen nach Spielschluss die richtige Einstellung seiner Akteure.

You must be logged in to post a comment Login