SC Dunum e.V. von 1950

Teurer Punkt, der nur wenig bringt

Mit einem Zähler verabschiedet sich der SC Dunum aus der Heimpartie gegen den Tabellenfünften Frisia Loga. Beim 0:0 war es die erwartet zähe Partie. Der SC legte hohen Stellenwert auf die Defensivabteilung, die über neunzig Minuten  ohne Gegentreffer blieb. Zweimal musste Frank Janssen auf der Linie klären, ansonsten hatte Marlon Albers seine Hintermannschaft fest im Griff und überzeugte in seinem Rückrundendebüt.
Nach vorne tat sich der SC besonders in der Anfangsphase schwer, als die grün-weißen Mühe hatten, dem neuen Spielsystem zu folgen. Mit zunehmender Spielzeit fand auch die Heimelf den Weg in den Gästestrafraum. Bei einem Freistoß von Janssen verpassten gleich drei Angreifer am langen Pfosten und Lettau verfehlte das Gehäuse nur um Haaresbreite.
Mit Windunterstützung setzten die Lettau-Schützlinge die Leeraner in der Anfangsviertelstunde des zweiten Durchgangs ordentlich unter Druck, lediglich im letzten Abspiel fehlte die Präzision. Der SC hätte längst die Führung erzielen können, Herrmann scheiterte mit zwei Schusschancen, als sich die grün-weißen selbst dezimierten. Erst erwischte es Schierenberg, ehe Björn Janssen wenig später ebenfalls per Ampelkarte zum Duschen geschickt wurde. Mit neun Akteuren ließ der Tabellenletzte mit einer Ausnahme aber nichts mehr anbrennen. De Buhr jagte das Spielgerät in der Schlussminute über den Kasten, sodass es bei der gerechten Punkteteilung blieb.

You must be logged in to post a comment Login