SC Dunum e.V. von 1950

SC schleppt sich in die Winterpause

Mit einer 3:0 Niederlage schleppen sich die Fußballerinnen des SC Dunum in die Winterpause und überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz. Das war allerdings nur einer der wenigen positiven Aspekte des Dunumer Ausflugs in den Landkreis Leer. SC-Trainer Thorsten Lettau musste sein letztes Personal zusammenkratzen, um beim Tabellensechsten antreten zu können. Elf Spielerinnen traten die Reisen an und mussten sich am Ende deutlich geschlagen geben, obwohl der Gegner keineswegs übermächtig erschien. Die Gastgebreinnen nutzten ihre erste Chance nach einer Unachtsamkeit in der Dunumer Hintermannschaft zur fühen Führung. Die Grün-Weißen brauchten rund zwanzig Minuten, ehe sie in der Partie ankamen. Mitte des ersten Durchgangs war es Hanna Richter, die nach einem Freistoß Pech hatte und am Torpfosten scheiterte. Anstonsten fehlte den Gästen die nötige Durchschlagskraft um das TuS-Gehäuse ernsthaft in Gefahr zu bringen. Vereinzelte Angriffe über die rechte Angriffsseite von Ronja Oltmanns führten zwar ins letzte Spieldrittel. Aussichtsreiche Möglichkeiten blieben allerdings aus. Das Niveau steigerte sich im zweiten Durchgang eher gering. Auch die Gastgeberinnen wussten spielerisch nicht zu überzeugen, profitierten aber vom Dunumer Personalverschleiß, der sich gerade gegen Ende der Partie bemerkbar machte. Teils stehend K.O. mussten die Gäste mitansehen, wie Aushilfstorhüterin Nela Janssen ihr Team vor einem schlimmeren Ergebnis bewahrte. Nach einer „1 gegen 1“ Situation war die Dunumer Nr 1 machtlos, ehe sie wenig später abermals glänzend parierte, beim Abpraller aber von ihren Vorderleuten im Stich gelassen wurde. Am Ende ging das deutliche Ergebnis trotz der mäßigen Partie in Ordnung. Für die Dunumerinnen kommt die Winterpause gerade recht um wieder neue Kräfte freizusetzen und im kommenden Jahr auch personell gestärkt die Rückrunde zu bestreiten.

You must be logged in to post a comment Login