SC Dunum e.V. von 1950

SC kommt dreimal zurück

Gleich drei Mal feierte der SC Dunum bei der Auswärtspartie in Hage ein Comeback. Beim 4:3 Auswärtserfolg bewiesen die Gäste ganz besondere Comebacker Qualitäten, die Begegnung verlief allerdings auf geringem Niveau. Bereits nach einer Viertelstunde gingen die Hausherren in Führung. Der SC stand hoch in der eigenen Hälfte und wurde mit einem sehenswerten Doppelpass auf dem falschen Fuß erwischt. Buck behielt allein vor Deterts die Nerven. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie nicht ansehnlicher. Nach einem Freistoß hatte Freudenberg den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber aus kürzester Distanz. Quasi mit dem Pausenpfiff drückte Mirco Gerjets das Spielgerät im Anschluss an eine Ecke zum Ausgleich über die Linie.
Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie zwar an Fahrt auf, aus dem Spiel heraus waren aber weiterhin auf beiden Seiten keine Highlights zu erwarten. Einen zumindest fragwürdigen Elfmeter nutzte Goldenstein nach 57 Minuten zur zweiten Hager Führung. Im Gegenzug köpfte Bengen einen Janssen-Freistoß in die Maschen. Zwanzig Minuten vor dem Ende traf dann Manuel Reents, allerdings ins eigene Gehäuse. Nach einem Goldenstein-Freistoß landete ein Klärungsversuch aus kurzer Distanz im falschen Netz. Aber auch die dritte Hager Führung stellte sich nicht als Wirkungstreffer heraus. Nach einem Handspiel verwandelte Janssen einen Strafstoß zwar alles andere als souverän, der dritte Dunumer Ausgleich zählte aber trotzdem. Als Hage’s Schlussmann Gronewold kurz vor dem Ende Timo Reents von den Beinen holte musste Janssen ein zweites Mal ran und verwandelte ähnlich knapp. Dem lautstarken Dunumer Anhang war es egal. Sie wurden für die bittere Pleite in Veenhusen entschädigt. Zwar sahen die grün-weißen keine hochklassige Partie, den Kampfgeist ließen die Beske-Schützlinge entgegen der Veenhusen Partie allerdings nie vermissen. Genau dieser ist im Abstiegskampf von Nöten. Bereits in der kommenden Woche reisen mit dem Süderneulander SV und dem SV Ems Jemgum zwei weitere Kontrahenten am Doppelspieltag an die Dunumer Southroad.

Bild: Ostfriesischer Kurier vom 03.04.2018

You must be logged in to post a comment Login