SC Dunum e.V. von 1950

SC gewinnt grauenhafte Partie

Das Niveau der Heimbegegnung gegen die Fortuna aus Veenhusen ließ sehr zu wünschen übrig. Auf dem schlechten Geläuf an der Southroad hatte die Partie lediglich auf dem Papier Ostfrieslandliga Charakter. Auf dem Platz traf Not auf Elend, das bessere Ende gönnte sich der SC erst in der Schlussminute. Geprägt von Mittelfeldgeplänkel nutzen die Gäste nach einer halben Stunde den ersten Dunumer Fauxpas zur schmeichelhaften Führung. Es war die einzige Fortunen-Chance im ersten Durchgang. Beim SC fehlte der letzte Pass. Gleich dreimal rutschte ein Dunumer Angreifer an den Hereingaben vorbei. Nach dem Seitenwechsel veränderte sich das Bild nur geringfügig. SC-Trainer Beske brachte mit Bruns und Saalberg frische Offensivkräfte, ein Chancenfeuerwerk blieb allerdings aus. Bereits im ersten Durchgang wusste Lackner auf dem rechten Flügel zu überzeugen, eine Viertelstunde vor Schluss machte es ihm Saalberg nach, als er Tetzel im Strafraum bediente, der das Leder zum umjubelten Ausgleich einschob. Auf der Gegenseite hatten die Gäste ihre beste Chance, als ein Angreifer fünf Meter vor Deterts ein Luftloch schoss, es war allerdings die einzig bedrohliche Szene der Gäste, die mittlerweile taumelten. In der Schlussminute landete eine Ecke am langen Pfosten bei Herrmann, der ins lange Eck verwandelte. Das Tor war typisch für das die Begegnung. Herrmann traf das Spielgerät nicht richtig, dass dennoch an Freund und Feind vorbei den Weg trudelnd ins Tor fand. Am Ende stand ein wichtiger Sieg, den man dennoch schnell vergessen sollte.

You must be logged in to post a comment Login