SC Dunum e.V. von 1950

Dunumer Negativserie hält an

Auch nach dem vierten Pflichtspiel wartet der SC nach wie vor auf einen Sieg. Bei den Sportfreunden Larrelt hatten die grün-weißen 40 Minuten das Spiel im Griff und gaben es am Ende noch mit 2:5 ab. Nach der zwei unglücklichen Niederlagen machte der SC da weiter, wo er in Ihrhove aufgehört hatte und bestimmte in Larrelt das Tempo. Nach zwei kleineren Mölglichkeiten verwertete Lettau eine Flanke von Timo Reents zur überfälligen Führung. Erstmals wurden die Hausherren gefährlich, als Deterts gegen Krzatala glänzend parierte. Im Gegenzug hätte der SC aber nachlegen können, als Timo Reents im Emder Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Warum das Schiedsrichter-Trio bei freier Sicht auf das Geschehen weiterlaufen ließ, konnte letztlich kein Beteiligter Beantworten. Kurz vor der Pause wurde es unruhig in der Dunumer Hintermannschaft. Diese Unruhe nutzten die Hausherren, in dem sie innerhalb von zwei Minuten den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Nach der Pause musste Holtmann schnell auf Lars Janssen verzichten und stellte um. Mit dem 3:1 der Hausherren war die Partie aber keineswegs gegessen. Lettau verwertete ein feines Zuspiel von Kopp zum Anschlusstreffer. Fünf Minuten später sahen die Zuschauer an der Wolfsburger Straße die selbe Kombination in umgekehrter Reihenfolge. Ebenso sehenswert setzte Lettau jetzt seinen Nebenmann in Szene, der aber am Larrelt-Schlussmann Weddermann scheiterte. Die Hausherren nutzten in der Schlussphase zwei Konter zum Endergebnis, dass am Ende ein wenig zu hoch ausfiel, von der Punktverteilung aber in Ordnung ging, weil der SC die Sportfreunde mit seiner Tiefschlafphase, um es wohlwollend auszudrücken, selbst um den verdienten Lohn brachte.

You must be logged in to post a comment Login