SC Dunum e.V. von 1950

Derbysieg dank disziplinierter Leistung

Mit einer überaus disziplinierten Leistung hält die SG Dunum/Holtriem ihre Verfolger auf Distanz und gewann das Derby bei der SG Leerhafe/Strudden mit 5:0. Gästetrainer Aike Schierenberg war sehr zufrieden mit seinen Schützlingen, die sich neunzig Minuten engagiert zeigten und seine Vorgaben hervorragend umsetzten. Immer wieder fand die Gästeelf den Weg frühzeitig hinter den Ball und machte es den Gatsgeberinnen damit schwer, das Tor von Gretje Djokovic in Bedrängnis zu bringen. Aus den Ballgewinnen und der richtigen Umschaltbewegung resultierten die ersten Gästemöglichkeiten. Kohlmeyer, Eggers-Janssen und zweimal Oltmanns hatten die Führung auf dem Fuß. Die beiden letzteren waren dann die Protagonisten beim 0:1 nach einer halben Stunde. Erneut war es eine schnelle Umschaltbewegung. In Überzahl spielten die Gäste Ronja Oltmanns auf dem rechten Flügel frei, deren Hereingabe landete auf dem Fuß von Nadine Eggers-Janssen, die sich mit dem 0:1 bedankte. Noch vor der Pause legte der Tabellenführer nach. Caspers steckte das Spielgerät gekonnt in die Spitze und fand in Tini Kohlmeyer eine dankbare Abnehmerin, die den 0:2 Pausenstand markierte. Auch nach der Pause war der Spitzenreiter hell wach und zu jeder Zeit Herr der Lage. Per Doppelschlag nach einer Stunde war die Partie dann entschieden. Zunächst traf Janina Ulrichs aus sechzehn Metern ins untere Eck, dann legte Lina Caspers sehenswert nach und traf zur Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte wiederum Kohlmeyer mit ihrem sechsten Saisontreffer, als sie sich gleich gegen drei Gegenspielerinnen behauptete und den Endstand herstellte. Bereits am Freitagabend hat die SG Dunum/Holtriem die Möglichkeit ihre Leistung bei der SG Firrel/Hesel zu bestätigen und den Vorsprung auf den Tabellenzweiten vom SV Leybucht auf neun Punkte auszubauen.

You must be logged in to post a comment Login